Verein

News & Geschichte

 

Der Verein für Kinderbetreuung Basel steht seit 1906 für die Anliegen von Frauen, Kindern und Familien ein und ist sowohl ein sozialpolitisches als auch sozialpädagogisches Erfolgskonzept, wie die wichtigsten Meilensteine beweisen.

Hier finden Sie News zum Verein, seinen Tätigkeiten und zu seinen verschiedenen Bereichen. Weiter können Sie einen Blick zurück auf die über 100-jährige Geschichte des Vereins für Kinderbetreuung Basel werfen.


 

2021

Kitas Gellert und St. Jakob: Per 2021 wechseln das Tagesheim Kinderhaus St. Jakob und das Tagesheim Kinderhaus Gellert den Namen zu Kita Kinderhaus St. Jakob und Kita Kinderhaus Gellert.

Das Kinderhaus St. Jakob wurde vor 10 Jahren eröffnet. Die Feste feiern wie sie fallen - aktuell ist offen, ob und wie wir dieses 10-jährige Jubiläum gebührend feiern können.

Per 2021 orientieren sich die beiden Kitas des Vereins für Kinderbetreuung Basel im pädagogischen Alltag am Berliner Bildungsprogramm (BBP). Das BBP beschreibt, welche grundlegenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten Kinder benötigen, um ihren Lebensweg erfolgreich zu beschreiten und wie sie entsprechend ihres Entwicklungsstandes und ihrer Interessen gefördert werden können. Im Zentrum steht das Bildungsverständnis, welches dem Kind die aktive Gestaltung von Lern- und Bildungsprozessen zugesteht und ihm den Raum gibt, eigener Akteur, eigene Akteurin seiner Entwicklung zu sein. Die Umsetzung im pädagogischen Alltag wird zusammen mit dem jeweiligen Betreuungspersonal der beiden Kitas erarbeitet. Somit wird der Fokus auf die Organisationsentwicklung gesetzt und alle Beteiligten haben die Möglichkeit, konzeptionell mitzuwirken.

Elternberatung Basel-Stadt: Das Jahr 2021 konnte die Elternberatung mit neu gestalteten Flyern starten. Diese wurden vereinheitlicht und modernisiert, so dass viele Informationen über QR-Codes zur Verfügung gestellt werden. In diesem Zusammenhang wird allen frischgebackenen Eltern ein Flyer mit einem Gutschein für eine «kleine» Babymassage angeboten. Dieser kann bei der Familie zu Hause oder in einer unserer Beratungsstellen eingelöst werden.

Trotz der weiteren coronabedingten Einschränkungen fand im Januar ein erfolgreiches Online-Austauschtreffen mit dem Zentrum für Frühförderung statt. Ein nächstes Treffen ist für den Herbst dieses Jahres geplant.

Ebenfalls seit anfangs Jahr bietet die Elternberatung zusätzlich zu ihrem Kernangebot Unterstützung in Form von Sozialberatung an. Die Eltern können sich entweder direkt oder über ihre Elternberaterin an die hauseigene Sozialarbeiterin Frau Gülya Brömmer wenden. In diesem Zusammenhang wurde auch im Rahmen von SORGSAM – Support am Lebensstart eine niederschwellige Überweisung und Kooperation mit freipraktizierende Hebammen des Schweizerischen Hebammenverband/Sektion Beide Basel und des Hebammennetzwerks Familystart installiert.

Als Pilotprojekt hat im April die Samstagsberatung gestartet. Jeweils am letzten Samstag im Monat werden nun neu vier Gesprächstermine angeboten. Im Sommer soll es zu einer ersten Auswertung kommen. Und auch im Kinderhaus Gellert können sich Eltern mit Mitarbeitende wieder einmal im Monat vor Ort Rat und Unterstützung bei einer erfahrenen Fachfrau holen.

Tagesfamilien Basel-Stadt: Ganz gemäss dem Motto «Tageskinder machen das Leben bunter», sind Anfang März einige Tagesfamilien dem Aufruf der Geschäftsstelle gefolgt und haben mit ihrer Kindergruppe farbenfrohe Fasnachtsfenster gestaltet und auf diesem Weg Zuversicht und Freude verbreitet. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Geschäftsstelle erneut auf der Akquise neuer Tagesfamilien und der weiteren Bekanntmachung des Betreuungsangebots. Aus diesem Grund fahren bunte Werbeträger in Form von Velosattelbezügen und Tramplakaten durch die Stadt. Anfang Juni erwartet die Tagesfamilien und Kinder eine spannende Zoo -Führung zum Thema «Jungtiere». Der erste Anlass seit Langem, auf den sich bereits jetzt alle sehr freuen.

 

2020

Verein für Kinderbetreuung Basel und Kinderhaus Gellert: Das vergangene Jahr hat uns vor immense Herausforderungen gestellt. Die verschiedenen Bereiche des Vereins für Kinderbetreuung waren auf unterschiedliche Art und Weise betroffen und von der COVID-19-Pandemie geprägt. Mitarbeitende wirkten im Homeoffice oder waren in Kurzarbeit. Im Kinderheimbereich mussten wir massiv personelle Ressourcen mobilisieren, um die Quarantäne auf einer Wohngruppe zu überstehen. Es wurden unzählige Merkblätter und Schutzkonzepte verfasst und wir bemühten uns Eltern, Kinder und Mitarbeitende proaktiv und zeitnah zu informieren.

Weiterlesen

2018

Für alle Bereiche des Vereins für Kinderbetreuung Basel (VFK), insbesondere für das Kinderhaus Gellert, ist das Jahr von Veränderungen und Neuerungen geprägt. Per Ende Mai 2018 verlässt der langjährige Heimleiter des Kinderhauses Gellert, Florian Kron, den Verein, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Der Vorstand des Vereins nimmt diesen Leitungswechsel zum Anlass, sowohl die Nachfolge zu regeln, als auch die Strukturen des VFK zu überdenken. Um die Non-Profit-Organisation als in Basel wichtige Institution zu positionieren und die verschiedenen Bereiche einzeln, aber auch zusammen zu stärken, entscheidet sich der Vorstand, eine Gesamtleitung für alle Bereiche – Kinderheim, Tagesheime, Tagesfamilien und Elternberatung – einzusetzen.

Weiterlesen

 2015

Die ursprünglich vor über 100 Jahren als Beratungsstelle für Säuglingspflege gegründete Mütter- und Väterberatung tritt mit einem neuem Namen und einem ansprechenden Logo auf und heisst seit Juli Elternberatung Basel-Stadt. Der Staatsbeitrag für die Elternberatung Basel-Stadt für die Jahre 2015 bis 2018 wird erhöht. Mit den zusätzlichen Mitteln wird das Angebot weiter bedarfsgerecht optimiert und ausgebaut. Der Verein gibt eine Filmkampagne in Auftrag, die in Zusammenarbeit mit den Team der Elternberatung BS und modulwerk (Timon Christen www.modulwerk.ch) konzipiert und gestaltet und gemeinsam mit Sifon (Simon Moser und Franchon Cartier www.sifon.li) animiert und realisiert wurden: Drei kurze, moderne und charmante Filme erklären das Tätigkeitsfeld der Elternberaterin, zeigen was die Elternberatung bietet und was typische Fragen und Anliegen von Eltern sein können. Die Filme sind in mehreren Sprachen auf verschiedenen Plattformen und Homepages (www.elternberatungbasel.ch, www.baslerfamilien.info) eingestellt.

2002–2012

2012

Die Mütter und Väterberatung, die Geschäftsstelle Tagesfamilien und die Vermittlungsstelle für Tagesheime des Kantons ziehen zusammen an die Freie Strasse 35. Diese einmalige Zusammenarbeit zwischen privater Trägerschaft und Kanton erleichtert den Eltern in verschiedenen Belangen rund um das Kind beraten zu werden. Im Tagesheim St. Jakob werden für Eltern mit längeren Arbeits- und Ausbildungszeiten in einem Pilot erweiterte Betreuungszeiten morgens und abends angeboten.

Weiterlesen

1906 – 1975 

1975

Aufgrund der Studie wird die inhaltliche und bauliche Umstrukturierung des Heimes beschlossen. Die sterile Spitalatmosphäre weicht einem familienähnlichen Betrieb, es wird auf moderne pädagogische Betreuung und Förderung der Kinder umgestellt.
Seit 1983 wird zwischen Kinderheim und Tagesheim unterschieden. Die beiden Bereiche werden getrennt geführt, stehen aber unter einer Leitung.

Weiterlesen


Copyright © 2021 Verein für Kinderbetreuung. All rights reserved. 
Created by Kallysoft