Aktuelles

Tagesfamilien - Veränderungen mit Inkrafttreten des neuen Tagesbetreuungsgesetzes per 1. Januar 2022

Ab dem 1. Januar 2022 wird die Betreuung in einer Tagesfamilie für Kinder im Alter von drei Monaten bis zur Vollendung der achten Primarschule (bis zum Ende der 6. Primarklasse) möglich sein (bisher bis 14 Jahre). Die Altersspanne wurde im neuen Tagesbetreuungsgesetz (TBG) um rund zwei Jahre reduziert.

Für die meisten Eltern, die einen subventionierten Platz in einer Tagesfamilie beanspruchen, wird die Betreuung ab dem 1. Januar 2022 voraussichtlich etwas günstiger werden. Dank höherer Beiträge durch den Kanton Basel-Stadt und dem verbesserten Divisor, den die Geschäftsstelle Tagesfamilien aushandeln konnte, reduzieren sich die Betreuungskosten für die Eltern.
Der Minimalbetrag für eine Betreuungsstunde ab dem 1. Januar 2022 wird neu CHF 1.70 betragen (bisher CHF 1.90). Der Maximalbetrag bleibt wie bisher bei CHF 11.- pro Stunde.

Der Übersicht zu den Elternbeträgen - gültig ab dem 1. Januar 2022 -  können Sie entnehmen, wie die neue Kostenentwicklung aussehen wird.


Copyright © 2021 Verein für Kinderbetreuung. All rights reserved. 
Created by Kallysoft